Biographie

Kunstmaler Ralf Vieweg


Geboren 1956, erste Erfahrungen mit Farbe und Pinsel als Kind unter Anleitung des Vaters. Weiterer künstlerischer Werdegang im Selbststudium.

Realistisch gearbeitete Arrangements mit symbolistischen Inhalten.
Mein Sujet: Portraits, Akte, Tiermotive und Stillleben, oft in Verbindung miteinander. Gleichfalls Landschaften als Basis für figurale Darstellungen. Materialien: Öl auf Leinwand, Stein, Schiefer, Terrakotta sowie auf Holz.

Ausstellungen: zahlreiche Gruppen- und Einzelausstellungen im fränkischen Raum als auch in Baden-Baden, Konstanz, Monschau, Straßburg / Frankreich und Meisterschwanden / Schweiz. Weitere Aktivitäten sind in Vorbereitung.

Zusätzlich jährlich zwei öffentliche Besichtigungen in der hauseigenen Galerie13. Weitere Info unter:

www.galerie13.de

Veröffentlichungen in den Zeitschriften: "Art Profil", "Artist Window", "Unterwasser", "Tauchen", "WP-Magazin", "Das Tier", "Meine geliebte Katze" und in verschiedenen Tageszeitungen und Stadtillustrierten.

Mehrere Kurzfilme im NEC-TV über mein Schaffen (Oktober 1998, Oktober 2001 und Februar 2004) und einen neuen Film von 2014 im Internet unter:

www.itv-coburg.de/erotik-exotik


Verleihung der Euro-Ehrennadel in Gold "Ami de l?Europe" im Januar 2002 für hervorragende künstlerische Leistungen für Kunst und Kultur des Europäischen Kulturkreises in Baden-Baden
Eintrag im Allgemeinen Lexikon der Kunstschaffenden des ausgehenden XX. Jahrhunderts, Band 5, Reg. Nr. 82140.Eintrag in der Personenenzyklopädie Who is Who.

Seit 2018 Buchautor - erstes Werk "Des Bauern Lohn" ist im November 2018 erschienen.













 
 
 
 
Ralf Vieweg: Ralf Vieweg
Ralf Vieweg
Diese Seite bookmarken ...