Kunstplattform


Homepage Homepage Ausstellungen Künstler Künstler Kunstkompass Neue Werke Teilnahme Login Galerien Galerien galerien Gruppen Kunstkompass museen vereine Grußkarten BLOG Benchmarking Shop Kunstplattform-Shop Künstler-Shops Über K.de Mediadaten Kontakt bookmark Sitemap

Newsletter anfordern Impressum Grüsse abrufen Grüsse versenden Board
Ausstellungen nach:
    Datum der Veröffentlichung auf der Kunstplattform
    Dem letzten Tag der Ausstellung
    Ort:
    Monat: 08/201909/201910/201911/201912/2019 
    Suchbegriff:
Alois Wünsche-Mitterecker -
ein Künstler in Eichstätt.
23. März bis 4. Mai
Domschatz- und Diözesanmuseum Eichstätt
 
Originalentwürfe und Skizzen zum Figurenfeld im Eichstätter Hessental von Alois Wünsche-Mitterecker zeigt das Domschatz- und Diözesanmuseum Eichstätt in einer Sonderausstellung vom 19. September bis 4. November 2007 und vom 23. März bis 4. Mai 2008.

Vielen Bürgern und Besuchern Eichstätts ist das Figurenfeld bekannt. In der einschlägigen Fachpresse hat es mittlerweile sogar internationale Bedeutung erlangt. Die Möglichkeit, sich über die Entstehung und Entwicklung dieses großen "land art"-Projektes zu informieren, ist bislang jedoch nur Kennern und Wissenschaftlern vorbehalten. Deshalb zeigt das Diözesanmuseum Eichstätt in Zusammenarbeit mit der Familie Wünsche 66 Originalentwürfe und Skizzen, sowie Aquarelle.

Alois Wünsche-Mitterecker wurde 1903 in der Steiermark geboren und ist 1975 in Eichstätt gestorben. Er wurde an verschiedenen Kunstakademien in der Malerei und der Bildhauerei ausgebildet, ein wichtiger Lehrer war Gebhard Fugel. Von der Wehrmacht wurde der aufstrebende Künstler, der sich vor allem durch Freskenmalerei einen Namen gemacht hatte, zum Kriegsberichterstatter rekrutiert. So wurde er an der Front zum Zeugen grausamster Gefechts- und Leidensszenarien. Nach der Kriegsgefangenschaft ließ er sich mit seiner Familie in Eichstätt nieder. In Süddeutschland und Österreich erhielt er interessante Kunst-am-Bau-Aufträge. Auch konnte er sich durch verschiedene Ausstellungen profilieren.

Sein Hauptwerk befindet sich im Hessental, einem idyllischen Jura-Trockental bei Eichstätt. Das Mahnmal gegen Krieg und Gewalt besteht aus 81 in einem aufwändigen Verfahren gegossenen Figuren. Wünsche-Mitterecker hat in diesem Figurenfeld seine Eindrücke und Erlebnisse aus dem Zweiten Weltkrieg verarbeitet und eindrucksvoll in Szene gesetzt. Seit 1958 arbeitete er an dem Werk. Damit dieses kostenträchtige Projekt realisiert werden konnte, musste ein Kuratorium gegründet werden, das auch Spenden beschaffen sollte. Der Künstler konnte die Eröffnung im Jahr 1979 selbst nicht mehr erleben.

Die Ausstellung, die auch Arbeiten aus der Kriegszeit enthält, zeigt an vielen Beispielen die künstlerische Entwicklung der Motive. Abgestimmt auf die räumlichen Voraussetzungen des Diözesanmuseums besorgte Professor Dr. Raimund Wünsche die Auswahl der Exponate. Raimund Wünsche ist der Sohn des Künstlers und Direktor der Staatlichen Antikensammlungen und Glyptothek in München. Das Figurenfeld selbst erhält außerdem neue Aktualität, weil es zum ersten Mal im Rahmen einer kunsthistorischen Dissertation, deren Ergebnisse mit in die Ausstellung eingeflossen sind, wissenschaftlich bearbeitet worden ist. Diese Ausstellung ist die erste und umfassendste seit dem Tod Wünsche-Mittereckers, die sein Hauptwerk mit wissenschaftlichem Anspruch der Öffentlichkeit präsentiert. Im Kunstverlag Josef Fink wird ein reich illustrierter Katalog erscheinen.
 

 

 
 

AUSSTELLUNGEN

Heiliger Altmann - 925 Jahre Stift Göttweig
Zeiselmauer

Kunst des Sterbens - Todesbilder im Film
19. April bis 13. Juli 2008
Filmmuseum der Landeshauptstadt Düsseldorf

Architektur-Werk-Stadt
Werkstatt-Ausstellung für Kinder ab 7 Jahren
bis 31. August 2008
Kindermuseum Frankfurt

Malerei auf Papier - Papierarbeiten. Galerie Blankenese. 15.Juni
Hamburg

Bild & Bestie - Hildesheimer Bronzen der Stauferzeit
31.Mai bis 5. Oktober 2008
Dom-Museum Hildesheim

Alois Wünsche-Mitterecker -
ein Künstler in Eichstätt.
23. März bis 4. Mai
Domschatz- und Diözesanmuseum Eichstätt

Kunsthaus Graz Filmabend im Rahmen der Ausstellung

"Thyssen-Bornemisza Art Contemporary. Sammlung als Aleph" 15.04.2008
15.04.2008
Kunsthaus Graz

FORM-A( R )T 2008 - 51 bildende Künstler aus 11
Glinde

Bilder von Bernd Cibis
30. April - 22. Juni 2008
E.T.A.-Hoffmann-Theater

Food Design.
Von der Funktion zum Genuss
09.04. - 01.06.2008
Landesmuseum Joanneum

FIRE AND RAIN

Bilder der Befreiung
10. April bis 28. Sep. 2008
KZ-Gedenkstätte Mittelbau-Dora, Nordhausen

Roter Hahn über Harburg -
Die Geschichte der Feuerwehren südlich der Elbe
Bis Ende 2008
Helms-Museum, Alte Feuerwache, Hamburg-Harburg

Fotoausstellung in der Städtischen Galerie in Büttgen
bis 27. April 2008
Städtischen Galerie Kaarst

Helmuth Krusche (1927-1997): Vom Isergebirge ins Allgäu
19. April bis 20. Juli 2008
Isergebirgs-Museum Neugablonz

Einladung zum Science Talk mit Michael Schuster
bis 18. Mai 2008
Neue Galerie Graz