Kunstplattform


Homepage Homepage Ausstellungen Künstler Künstler Kunstkompass Neue Werke Teilnahme Login Galerien Galerien galerien Gruppen Kunstkompass museen vereine Grußkarten BLOG Benchmarking Shop Kunstplattform-Shop Künstler-Shops Über K.de Mediadaten Kontakt bookmark Sitemap

Newsletter anfordern Impressum Grüsse abrufen Grüsse versenden Board
Ausstellungen nach:
    Datum der Veröffentlichung auf der Kunstplattform
    Dem letzten Tag der Ausstellung
    Ort:
    Monat: 10/201711/201712/2017 
    Suchbegriff:
[Fotogalerie-wochenpresse] INFORMATION 229: WERKSCHAU XIII: INTAKT

 
F O T O G A L E R I E W I E N Verein zur Förderung künstlerischer Fotografie und neuer Medien Währinger Straße 59/WUK, A - 1090 Vienna Tel: +43-1-408 54 62, Fax: +43-1-403 04 78 www.fotogalerie-wien.at / fotogalerie-wien@wuk.at _____ WERKSCHAU XIII: INTAKT – DIE PIONIERINNEN RENATE BERTLMANN / MOUCLE BLACKOUT / LINDA CHRISTANELL LOTTE HENDRICH-HASSMANN / KARIN MACK / MARGOT PILZ / JANA WISNIEWSKI Ausstellungsdauer: 17. Juni – 19. Juli 2008 Eröffnung: Montag, 16. Juni um 18.00 Uhr* Einleitende Worte: Edith Almhofer * Eröffnung auf Grund der Fußball EM 18.00 Uhr!!! (20.45 Uhr Österreich-Deutschland! Für alle Fans: 7 Screens im WUK-Hof) F O T O G A L E R I E W I E N Währinger Straße 59/WUK, 1090 Wien DI-FR 14.00-19.00 Uhr, SA 10.00-14.00 Uhr, Feiertags geschlossen sponsored by: BMUKK, MA7-Kultur,Cyberlab, Buchhandlung Lia Wolf WERKSCHAU-Edition Nr. 7 / 2008 WERKSCHAU XIII ist sieben Künstlerinnen der INTAKT gewidmet – und zwar den Gründerinnen bzw. Pionierinnen der Anfangsjahre aus den Bereichen Fotografie, neue Medien und Film. Mit der jährlich stattfindenden WERKSCHAU-Reihe – Retrospektiven österreichischer KünstlerInnen, die wesentlich zur Entwicklung der künstlerischen Fotografie und neuer Medien hierzulande beigetragen haben, weist die FOTOGALERIE WIEN auf herausragende und innovative Leistungen hin und bietet einen geschichtlichen Überblick. Gezeigt wurde bisher ein Querschnitt durch das Schaffen von Jana Wisniewski, Manfred Willmann, VALIE EXPORT, Leo Kandl, Elfriede Mejchar, Heinz Cibulka, Renate Bertlmann, Josef Wais, Horakova+Maurer, Gottfried Bechtold, Friedl Kubelka und Branko Lenart. Das Ausstellungskonzept zu WERKSCHAU XIII: INTAKT – DIE PIONIERINNEN bietet den BesucherInnen zwei Zugänge: 1. DOKUMENTATION: Was war die INTAKT (Internationale Aktionsgemeinschaft bildender Künstlerinnen)? Was hat sich in den bewegten und kämpferischen Anfangsjahren ereignet? Fokus auf 1975–1985. Im Büro: INTAKT – wichtige Ereignisse punktuell herausgehoben: Texte, Konzepte, Artikel, Fotos, Plakate,â?¦ Im Kino: Diverse Filme und Videos INTAKT – Aktionen, Ausstellungen, Veranstaltungen, Interviews,â?¦ 2. KUNST: Da Werkschauen retrospektiv angedacht sind, wird jede Künstlerin mit einer oder mehreren Arbeiten aus einer früheren und einer späteren Schaffensperiode vertreten sein. In der Mitte des großen Ausstellungsraumes werden in einer eigens dafür konzipierten Ausstellungsarchitektur Kataloge der Künstlerinnen, Kataloge der INTAKT, diverse weitere wichtige Magazine und Bücher aus der Zeit, sowie Gemeinschaftsarbeiten der Künstlerinnen zur Ansicht aufliegen und zu sehen sein. Mit vielen in der Ausstellung vertretenen Künstlerinnen verbindet uns seit vielen Jahren ein freundschaftlicher Kontakt. Fast alle haben in der Vergangenheit bereits in der FOTOGALERIE WIEN ausgestellt. Es scheint uns die erneute Sichtbarmachung und Diskussion der erbrachten künstlerischen Leistungen, die in vieler Hinsicht ihrer Zeit voraus waren wichtig und angebracht! Wie zum Beispiel: medienüberschreitendes Arbeiten, Arbeiten im Bereich künstlerischer Fotografie und neuer Medien, Themen wie Political Correctness – Frauen und Arbeitswelt,â?¦ Gender,â?¦ und dies bereits in den 1970er/80er Jahren! Ein weiterer wichtiger Punkt ist die gesellschaftspolitische Bedeutung der INTAKT! Veränderungen, Verbesserungen für Künstlerinnen, das Aufbrechen von Rollenzuschreibungen, das Selbstverständnis als Künstlerin anerkannt zu werden und vieles mehr, wurden durch die kämpferischen Anfangsjahre der INTAKT und der INTAKT-Künstlerinnen erst möglich gemacht! Daher ist der Begriff Pionierinnen im Ausstellungstitel im doppelten Sinn zu verstehen! 30 Jahre nach der Gründung der INTAKT wissen viele nur mehr wenig oder gar nichts über die Geschichte der frühen INTAKT. Daher widmen wir WERKSCHAU XIII der INTAKT – der Zeit zwischen 1975–1985, ihrer Ideen und Ziele und ihren Pionierinnen, dem Engagement und Mut, sowie der Kreativität sieben herausragender Künstlerinnen, um deren Bedeutung ins richtige Licht zu setzen! F O T O G A L E R I E W I E N Susanne Gamauf, im Namen des Kollektivs PS: Für weitere Informationen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung! PPS: Falls Sie printfähige Bilddaten benötigen, kontaktieren Sie uns bitte! _____ BEGLEITPROGRAMME WERKSCHAU XIII - INTAKT – DIE PIONIERINNEN BEGLEITPROGRAMM I: Filme und Videos von Moucle Blackout und Linda Christanell FREITAG, 27. JUNI UM 19.00 UHR BEGLEITPROGRAMM II: Finissage und Podiumsdiskussion mit den Künstlerinnen Zeitzeuginnen Gesprächsleitung: Brigitte Borchhardt-Birbaumer FREITAG, 18. JULI UM 19.00 UHR ZUR AUSSTELLUNG ERSCHEINT Katalog: WERKSCHAU XIII: INTAKT – DIE PIONIERINNEN Einleitungstext von Edith Almhofer, Text- und Bildbeiträgen der Künstlerinnen 40 Seiten, A4, zahlreiche Farb- und s/w-Abbildungen, dt./engl., € 11 WERKSCHAU-Edition Nr. 7 / 2008: Ein Gemeinschaftswerk der Künstlerinnen / 2008 Auflage 50 Stk., Lambda-Print, 30 x 40 cm, 150,- €
 


[Fotogalerie-wochenpresse] INFORMATION 229: WERKSCHAU XIII: INTAKT

 
 

 
 

AUSSTELLUNGEN

Heiliger Altmann - 925 Jahre Stift Göttweig
Zeiselmauer

Kunst des Sterbens - Todesbilder im Film
19. April bis 13. Juli 2008
Filmmuseum der Landeshauptstadt Düsseldorf

Architektur-Werk-Stadt
Werkstatt-Ausstellung für Kinder ab 7 Jahren
bis 31. August 2008
Kindermuseum Frankfurt

Malerei auf Papier - Papierarbeiten. Galerie Blankenese. 15.Juni
Hamburg

Bild & Bestie - Hildesheimer Bronzen der Stauferzeit
31.Mai bis 5. Oktober 2008
Dom-Museum Hildesheim

Alois Wünsche-Mitterecker -
ein Künstler in Eichstätt.
23. März bis 4. Mai
Domschatz- und Diözesanmuseum Eichstätt

Kunsthaus Graz Filmabend im Rahmen der Ausstellung

"Thyssen-Bornemisza Art Contemporary. Sammlung als Aleph" 15.04.2008
15.04.2008
Kunsthaus Graz

FORM-A( R )T 2008 - 51 bildende Künstler aus 11
Glinde

Bilder von Bernd Cibis
30. April - 22. Juni 2008
E.T.A.-Hoffmann-Theater

Food Design.
Von der Funktion zum Genuss
09.04. - 01.06.2008
Landesmuseum Joanneum

FIRE AND RAIN

Bilder der Befreiung
10. April bis 28. Sep. 2008
KZ-Gedenkstätte Mittelbau-Dora, Nordhausen

Roter Hahn über Harburg -
Die Geschichte der Feuerwehren südlich der Elbe
Bis Ende 2008
Helms-Museum, Alte Feuerwache, Hamburg-Harburg

Fotoausstellung in der Städtischen Galerie in Büttgen
bis 27. April 2008
Städtischen Galerie Kaarst

Helmuth Krusche (1927-1997): Vom Isergebirge ins Allgäu
19. April bis 20. Juli 2008
Isergebirgs-Museum Neugablonz

Einladung zum Science Talk mit Michael Schuster
bis 18. Mai 2008
Neue Galerie Graz