Kunstplattform


Homepage Homepage Ausstellungen Künstler Künstler Kunstkompass Neue Werke Teilnahme Login Galerien Galerien galerien Gruppen Kunstkompass museen vereine Grußkarten BLOG Benchmarking Shop Kunstplattform-Shop Künstler-Shops Über K.de Mediadaten Kontakt bookmark Sitemap

Newsletter anfordern Impressum Grüsse abrufen Grüsse versenden Board
Ausstellungen nach:
    Datum der Veröffentlichung auf der Kunstplattform
    Dem letzten Tag der Ausstellung
    Ort:
    Monat: 12/2019 
    Suchbegriff:
Im Fluss der Zeit. Jüdisches Leben an der Oder
15. Dezember 2019 bis 23. Februar 2020
Oberschlesisches Landesmuseum Ratingen
 


Die Landschaft an der Oder mit ihren wechselnden herrschaftlichen und nationalen Zugehörigkeiten war über Jahrhunderte ein Begegnungsraum.
Hier kreuzten sich auch die deutsch-jüdische und die polnisch-jüdische
Kultur. In der Neuzeit bedrohte der Nationalismus, gepaart mit dem
Antisemitismus, diese kulturelle Vielfalt an Oder, Obra und Warthe. Der
Nationalsozialismus zerstörte sie. Nach dem Zweiten Weltkrieg wurden
weite Abschnitte der Oder zur deutsch-polnischen Grenze und die deutsche
Bevölkerung aus den Regionen östlich des Flusses vertrieben. Polen
fanden hier eine neue Heimat und für kurze Zeit schien es, dass in
Niederschlesien und Pommern jüdisches Leben heimisch werden könnte.
Mehrere Zehntausend polnisch-jüdische Holocaustüberlebende siedelten
sich hier an, doch die meisten wanderten bis Ende der 1960er Jahre
wieder aus. Die jahrhundertelange Anwesenheit von Juden an der Oder fiel
dem Vergessen anheim, ihre Spuren wurden oft zerstört.



Die deutsch-polnische Wanderausstellung des Deutschen
Kulturforum Östliches Europa in Potsdam widmet sich Momenten der
jüdischen Geschichte beiderseits der Oder. Sie will zum Nachdenken und
zum Gespräch zwischen den ehemaligen und heutigen Bewohnern der Region
anregen. Sie ist zugleich eine Einladung zur Neuentdeckung des
deutsch-polnisch-jüdischen Kulturerbes dieser Landschaft.


Die Ausstellungsstation im Oberschlesischen Landesmuseum wird
durch Ausstellungstafeln aus dem Haus Schlesien in Königswinter und
eigene Informationen zur jüdischen Geschichte in Oberschlesien ergänzt.



Begleitend zur Ausstellung wird ein Programm mit Kuratorenführung und Lesungen geboten.




Ausstellungseröffnung: Sonntag, 15.12.2019, 14 Uhr

Vortrag der Kuratorin Dr. Magdalena Gebala mit anschließender Führung durch die Ausstellung



Buchvorstellung: Sonntag, 2.2.2020, 15 Uhr


Buchvorstellung von Katarzyna Opielka / Jan Opielka (Projektkoordination: Auf den Spuren der Juden in Oberschlesien)








 
Mehr Informationen unter: http://http://oberschlesisches-landesmuseum.de/
 

 
 

AUSSTELLUNGEN

Heiliger Altmann - 925 Jahre Stift Göttweig
Zeiselmauer

Kunst des Sterbens - Todesbilder im Film
19. April bis 13. Juli 2008
Filmmuseum der Landeshauptstadt Düsseldorf

Architektur-Werk-Stadt
Werkstatt-Ausstellung für Kinder ab 7 Jahren
bis 31. August 2008
Kindermuseum Frankfurt

Malerei auf Papier - Papierarbeiten. Galerie Blankenese. 15.Juni
Hamburg

Bild & Bestie - Hildesheimer Bronzen der Stauferzeit
31.Mai bis 5. Oktober 2008
Dom-Museum Hildesheim

Alois Wünsche-Mitterecker -
ein Künstler in Eichstätt.
23. März bis 4. Mai
Domschatz- und Diözesanmuseum Eichstätt

Kunsthaus Graz Filmabend im Rahmen der Ausstellung

"Thyssen-Bornemisza Art Contemporary. Sammlung als Aleph" 15.04.2008
15.04.2008
Kunsthaus Graz

FORM-A( R )T 2008 - 51 bildende Künstler aus 11
Glinde

Bilder von Bernd Cibis
30. April - 22. Juni 2008
E.T.A.-Hoffmann-Theater

Food Design.
Von der Funktion zum Genuss
09.04. - 01.06.2008
Landesmuseum Joanneum

FIRE AND RAIN

Bilder der Befreiung
10. April bis 28. Sep. 2008
KZ-Gedenkstätte Mittelbau-Dora, Nordhausen

Roter Hahn über Harburg -
Die Geschichte der Feuerwehren südlich der Elbe
Bis Ende 2008
Helms-Museum, Alte Feuerwache, Hamburg-Harburg

Fotoausstellung in der Städtischen Galerie in Büttgen
bis 27. April 2008
Städtischen Galerie Kaarst

Helmuth Krusche (1927-1997): Vom Isergebirge ins Allgäu
19. April bis 20. Juli 2008
Isergebirgs-Museum Neugablonz

Einladung zum Science Talk mit Michael Schuster
bis 18. Mai 2008
Neue Galerie Graz