Kunstplattform


Homepage Homepage Ausstellungen Künstler Künstler Kunstkompass Neue Werke Teilnahme Login Galerien Galerien galerien Gruppen Kunstkompass museen vereine Grußkarten BLOG Benchmarking Shop Kunstplattform-Shop Künstler-Shops Über K.de Mediadaten Kontakt bookmark Sitemap

Newsletter anfordern Impressum Grüsse abrufen Grüsse versenden Board
Ausstellungen nach:
    Datum der Veröffentlichung auf der Kunstplattform
    Dem letzten Tag der Ausstellung
    Ort:
    Monat: 10/202011/202012/2020 
    Suchbegriff:
If paintings were live pets, would you buy them more readily? oder Bilderlügen haben lange Beine
Matthias Aeberli (Basel)
18.09.2020 ? 16.01.2021
DAS ESSZIMMER - Raum für Kunst+
 
Eröffnung: Freitag 18. September, ab 18:00 Uhr und Samstag, 19.09.2020 ab 13h
Präsentation von Matthias Aeberli, Freitag 19h / Samstag 16h

Bildwechsel: Freitag, 16.10.2020, 19h
Freitag, 13.11.2020, 19h
Samstag, 12.12.2020, 15h
andere, neue Hängung unter Mithilfe des Publikums ? nur nach Voranmeldung, beschränkte Platzzahl ? (Maskenpflicht)

Publikation: Freitag, 27.11.2020, 18-21h und
Samstag, 28.11.2020, 12-16h Stephan Wittmer (Luzern) präsentiert die in seinem Projekt _957 I.A.M. erschienene Ausstellungspublikation 110_in effigie_Titel für alles Mögliche, in
Anwesenheit des Künstlers

Artist Talk: Samstag, 16.01.2021, 17h Ingrid Roscheck und Rainer Barzen, KünstlerInnen (beide Köln) im Gespräch mit Matthias Aeberli, live und/oder online

Letzte Tage: Freitag, 15.01.2021, 18-21h und
Samstag, 16.01.2021, 13-17h

Wir freuen uns außerordentlich die Einzelausstellung If Paintings were live Pets, would you buy them more readily? Oder Bilderlügen haben lange Beine des Schweizer Malers Matthias Aeberli (Basel), im Esszimmer präsentieren zu können. Seine Methode des Samplings ? sowohl auf inhaltlicher als auch formaler Ebene ? versteht sich als visuelle Versuchsanordnung, die sich um die eine Frage dreht: ?Wie wird ein Bild zum Bild?? Diese Bildbefragung oder Bildforschung zieht sich durch das gesamte bisherige Schaffen von Matthias Aeberli.
Die aktuelle Ausstellung im Esszimmer versucht zu ergründen, ob die Lüge inhärenter Bestandteil eines jeden gemalten Bildes ist, oder ob es Bilder geben kann die nicht Lügen. Darauf nimmt auch der etwas provokante und gleichzeitig verwirrende Ausstellungstitel Bezug.
Aeberli?s Methode des Samplings und der Bildforschung fand auch Eingang in die Ausstellungskonzeption
und wird auf unterschiedliche Weisen aufgegriffen. So wird der Künstler während der Eröffnungstage im Rahmen von Präsentationen durch eine Auswahl seiner unzähligen Skizzenbücher blättern ? gleichzeitig projiziert und aufgezeichnet, werden die Skizzenbücher so auch während der Ausstellung präsent sein. Der vordere, straßenseitige Ausstellungsraum wird zu einer Art Schaulager, in dem in Abständen von 3-4 Wochen (s. Daten am Anfang) ? unter Einbezug des Publikums ? ein Bildwechsel stattfindet. Dieser wird zum Ausgangspunkt für Gespräche über Kunst, Bilder, das Ausstellen im Allgemeinen und Matthias Aeberlis Werke im Speziellen.
Die Ausstellungspublikation 110_in effigie_Titel für alles Mögliche, erschienen im Verlag Projekt_957 I.A.M. und herausgegeben von Stephan Wittmer (Luzern) wird Ende November in Anwesenheit von Matthias Aeberli vorgestellt. Stephan Wittmer wird bei dieser Gelegenheit in sein Magazinprojekt Projekt_957 I.A.M. persönlich einführen.
Das Ausstellungsprojekt endet mit einem Künstlergespräch zwischen dem Künstler Rainer Barzen, der Künstlerin Ingrid Roscheck (beide Köln) und Matthias Aeberli.
 


Schutzmantelkomplex, 2018, Matthias Aeberli, Ausstellungsansicht play.song.lines. | Foto: ©Matthias Aeberli

 
Mehr Informationen unter: http://https://bit.ly/3cegsYb
 

 
 

AUSSTELLUNGEN

Heiliger Altmann - 925 Jahre Stift Göttweig
Zeiselmauer

Kunst des Sterbens - Todesbilder im Film
19. April bis 13. Juli 2008
Filmmuseum der Landeshauptstadt Düsseldorf

Architektur-Werk-Stadt
Werkstatt-Ausstellung für Kinder ab 7 Jahren
bis 31. August 2008
Kindermuseum Frankfurt

Malerei auf Papier - Papierarbeiten. Galerie Blankenese. 15.Juni
Hamburg

Bild & Bestie - Hildesheimer Bronzen der Stauferzeit
31.Mai bis 5. Oktober 2008
Dom-Museum Hildesheim

Alois Wünsche-Mitterecker -
ein Künstler in Eichstätt.
23. März bis 4. Mai
Domschatz- und Diözesanmuseum Eichstätt

Kunsthaus Graz Filmabend im Rahmen der Ausstellung

"Thyssen-Bornemisza Art Contemporary. Sammlung als Aleph" 15.04.2008
15.04.2008
Kunsthaus Graz

FORM-A( R )T 2008 - 51 bildende Künstler aus 11
Glinde

Bilder von Bernd Cibis
30. April - 22. Juni 2008
E.T.A.-Hoffmann-Theater

Food Design.
Von der Funktion zum Genuss
09.04. - 01.06.2008
Landesmuseum Joanneum

FIRE AND RAIN

Bilder der Befreiung
10. April bis 28. Sep. 2008
KZ-Gedenkstätte Mittelbau-Dora, Nordhausen

Roter Hahn über Harburg -
Die Geschichte der Feuerwehren südlich der Elbe
Bis Ende 2008
Helms-Museum, Alte Feuerwache, Hamburg-Harburg

Fotoausstellung in der Städtischen Galerie in Büttgen
bis 27. April 2008
Städtischen Galerie Kaarst

Helmuth Krusche (1927-1997): Vom Isergebirge ins Allgäu
19. April bis 20. Juli 2008
Isergebirgs-Museum Neugablonz

Einladung zum Science Talk mit Michael Schuster
bis 18. Mai 2008
Neue Galerie Graz