Kunstplattform


Homepage Homepage Ausstellungen Künstler Künstler Kunstkompass Neue Werke Teilnahme Login Galerien Galerien galerien Gruppen Kunstkompass museen vereine Grußkarten BLOG Benchmarking Shop Kunstplattform-Shop Künstler-Shops Über K.de Mediadaten Kontakt bookmark Sitemap

Newsletter anfordern Impressum Grüsse abrufen Grüsse versenden Board
Ausstellungen nach:
    Datum der Veröffentlichung auf der Kunstplattform
    Dem letzten Tag der Ausstellung
    Ort:
    Monat: 05/202406/202407/202408/202409/202410/202411/202412/2024 
    Suchbegriff:
Mr. Brainwash Juxtapose 2023
neue Unikate bei FRANK FLUEGEL GALERIE eingetroffen
N?rnberg
 
Neue Unikate von Mr. Brainwash eingetroffen. FRANK FLUEGEL GALERIE vertritt seit 2012 den K?nstler Mr. Brainwash im deutschsprachigen Raum.

Nach dem Auktionsrekord in London f?r ein Banksy Gem?lde bei Sothebys in London 2019 ger?t die Street Art immer mehr in den Fokus der Sammler.

Geboren 1966 als Thierry Guetta in Garges-l?s-Gonesse bei Paris lebt er seit seinem 15. Lebensjahr in Los Angeles. In Los Angeles fand 2008 die erste Ausstellung ?Life ist Beautiful? statt und wurde schnell zum Publikumsmagnet mit mehr als 50.000 Besuchern.
2009 beauftragte Madonna Mr. Brainwash mit der Gestaltung des Albumcovers ?Celebration?.
2010 kam der Durchbruch: Mr. Brainwash wurde durch den vielfach ausgezeichneten und f?r den Oscar nominierten Dokumentarfilm ?Exit Through the Gift Shop? ber?hmt, in dem er seinen Freund und Street Art Legende Banksy bei der Arbeit begleitete. Dadurch gelangte auch er in die Street Art Szene und begann, Kunst zu schaffen. Ab diesem Zeitpunkt war Mr. Brainwash ein Ph?nomen, ein Superstar, der im Rekordtempo die Kunstwelt eroberte.
Im Februar 2010 wurde die zweite Ausstellung ?Life Is Beautiful: Icons? in New York auf 1,400 m2 er?ffnet und war nach wenigen Tagen ausverkauft.
Es folgten zahlreiche Ausstellungen in England, Deutschland, Frankreich und zuletzt in Seoul. Gerade erschienen ist ein l?ngeres Interview in der Paris Match.

Mit Stencils Schablonen-Graffiti sowie Siebdrucken und Motiven der Popkultur analog zu Warhol hat der K?nstler die Urban Art von der Stra?e ins Wohnzimmer geholt und beide Kunstrichtungen miteinander verschmolzen. Die ?berraschenden Werke mischen grelle Farben in jeglichen Kombinationen mit bisweilen kontroversen Inhalten. Das Ganze ausgef?hrt in Mixed Media mit Sprayfarbe, Malerei und Collagetechnik und angereichert mit ironischen Anspielungen, hinter denen sich h?ufig eine politisch-soziale Message verbirgt.
 


Mr. Brainwash Juxtapose FRANK FLUEGEL GALERIE

 
Mehr Informationen unter: http://www.frankfluegel.com
 

 
 

AUSSTELLUNGEN

Heiliger Altmann - 925 Jahre Stift Göttweig
Zeiselmauer

Kunst des Sterbens - Todesbilder im Film
19. April bis 13. Juli 2008
Filmmuseum der Landeshauptstadt Düsseldorf

Architektur-Werk-Stadt
Werkstatt-Ausstellung für Kinder ab 7 Jahren
bis 31. August 2008
Kindermuseum Frankfurt

Malerei auf Papier - Papierarbeiten. Galerie Blankenese. 15.Juni
Hamburg

Bild & Bestie - Hildesheimer Bronzen der Stauferzeit
31.Mai bis 5. Oktober 2008
Dom-Museum Hildesheim

Alois Wünsche-Mitterecker -
ein Künstler in Eichstätt.
23. März bis 4. Mai
Domschatz- und Diözesanmuseum Eichstätt

Kunsthaus Graz Filmabend im Rahmen der Ausstellung

"Thyssen-Bornemisza Art Contemporary. Sammlung als Aleph" 15.04.2008
15.04.2008
Kunsthaus Graz

FORM-A( R )T 2008 - 51 bildende Künstler aus 11
Glinde

Bilder von Bernd Cibis
30. April - 22. Juni 2008
E.T.A.-Hoffmann-Theater

Food Design.
Von der Funktion zum Genuss
09.04. - 01.06.2008
Landesmuseum Joanneum

FIRE AND RAIN

Bilder der Befreiung
10. April bis 28. Sep. 2008
KZ-Gedenkstätte Mittelbau-Dora, Nordhausen

Roter Hahn über Harburg -
Die Geschichte der Feuerwehren südlich der Elbe
Bis Ende 2008
Helms-Museum, Alte Feuerwache, Hamburg-Harburg

Fotoausstellung in der Städtischen Galerie in Büttgen
bis 27. April 2008
Städtischen Galerie Kaarst

Helmuth Krusche (1927-1997): Vom Isergebirge ins Allgäu
19. April bis 20. Juli 2008
Isergebirgs-Museum Neugablonz

Einladung zum Science Talk mit Michael Schuster
bis 18. Mai 2008
Neue Galerie Graz