Kunstplattform


Homepage Homepage Ausstellungen Künstler Künstler Kunstkompass Neue Werke Teilnahme Login Galerien Galerien galerien Gruppen Kunstkompass museen vereine Grußkarten BLOG Benchmarking Shop Kunstplattform-Shop Künstler-Shops Über K.de Mediadaten Kontakt bookmark Sitemap

Newsletter anfordern Impressum Grüsse abrufen Grüsse versenden Board
Auswahl nach:
 Ort:
 Suchbegriff:
Monat: 08/202009/202010/202011/202012/2020  01/202102/202103/202104/2021
Franka Hörnschemeyer
Axiom 420

24.04.2020 - 02.10.2020
Galerie m, Bochum
Zoe Dittrisch-Wamser
Achsoistische Kammer

24.04.2020 - 11.07.2020
Galerie m, Bochum

17. November 2019 bis 12. September 2021
Neu-Ulm
Pfiffige Solar- und Klimaforscherinnen, geschickte Statikerinnen für geometrische Gebilde und leidenschaftliche Umzugsprofis, werden ab Sonntag, den 17. November, ebenso im Edwin Scharff Museum am Neu-Ulmer Petrusplatz wohnen wie Star-Architekten für Erdhäuser und Tunnelbau, gewiefte Ansprechpartnerinnen für mobiles Wohnen auf kleinstem Raum und Profis für Siedlungsbau und spektakuläre Wohnanlagen. In der neuen Ausstellung im Kindermuseum geht es um Bauten von Tieren und die Architektur der Menschen ?Architektierisch. Bauten von Mensch und Tier? lautet der Titel der interaktiven Ausstellung, die aus dem Grazer Kindermuseum FRida & freD kommt.Siedelweber, Maulwürfe, Bienen oder Einsiedlerkrebse verstecken sich hinter den raffinierten Umschreibungen ihr...
Kontraste im Dialog
Neue Holzschnitte 2019

20.09.2020
HOLZSCHNITT-MUSEUM KLAUS HERZER, Obergasse 1, 72116 Mössingen-Öschingen
Die Ausstellung "Kontraste im Dialog" zeigt vorwiegend die von Klaus Herzer 2019 geschaffenen großformatigen farbintensiven Holzschnitte, daneben auch einige Motive aus früheren Jahren. Variationen von Horizontbildern und konstruktivistische Farbholzschnitte sind zu erleben.
25. April 2020 bis 27. Juni 2020
Musikstudio & Galerie: Gabriele Paqué
Liebe Freunde der Musik und Kunst, Zum 250. Geburtstag Beethovens hat natürlich auch das Musikstudio etwas Besonderes geplant! Wir baten daher 7 Künstler um ihre Beiträge für eine Sammelausstellung rund um das Thema Beethoven. Hierzu gehören Otto von Kotzebue, Máro, Maria Dierker, Milena Kunz-Bijno, Michael Tauchert, Rafael Ramirez-Máro und Alejandro DeCinti, die allesamt zu Ehren Beethovens neue Werke konzipierten. Ob Sie nun ein Fan der klassischen Malerei oder eher experimenteller Kunst sind ? Sie werden hier auf jeden Fall etwas Schönes finden, das Sie sogar vielleicht mit nach Hause nehmen wollen! Viele der Künstler werden auch zur Eröffnung anwesend sein, sodass Sie sich einen ganz persönlich Eindruck von der künstlerischen Herangehe...

Oberschlesisches Landesmuseum Ratingen
Wäre es nicht schön, die Welt noch einmal durch Kinderaugen zu betrachten? Das Oberschlesische Landesmuseum lädt ein zu einer imaginären Reise in die Kindheit. Mit vielen beeindruckenden Exponaten, die auch ohne weiteres in einem rheinländischen Kinderzimmer ihren Platz gefunden haben könnten, werden verschiedene Stationen im Leben eines Kindes visualisiert. Von der Wiege über den Schulranzen bis hin zu Zeichentrickfilmen - die Leihgaben aus zahlreichen Museen in Deutschland und Polen sprechen alle Generationen an. Den Alltag der Kinder prägten auch das Zusammenleben verschiedener Religionen und Nationalitäten, zwei Weltkriege, Heimatverlust durch Umsiedlung, Flucht, Vertreibung oder das Leben im Kommunismus. Als Begleitprogr...

Armin Mueller-Stahl: Selbst in Eastern Promises

5.9. - 4.10.2020
Englische Kirche, Bad Homburg
Normal 0 21 false false false DE X-NONE X-NONE DefSemiHidden="false" DefQFormat="false" DefPriority="99" LatentStyleCount="376"> ...

Michael Graeve: Relation, Unschärfe. 2020 | 4-channel-Komposition | 18:00 min |Ausstellungsansicht | Foto: ©das_esszimmer

10.08.2020 -15.08.2020
Mechenstraße 25, 53129 Bonn
Letzten Tage der bereits verlängerten Einzelausstellung Die Relation der Unschärfe vom Künstler Michael Graeve stehen bevor. Bis zum 15. August 2020 erhalten Sie noch die Möglichkeit die Ausstellung zu unseren aktuellen Öffnungszeiten Donnerstag und Freitag 15:00-18:30 oder nach Tel. +49 (0)228 538 766 12 Vereinbarung zu besuchen.
4. Juni 2020 - 29. Januar 2021
Alexander Tutsek-Stiftung, Karl-Theodor-Straße 27, 80803 München
Nach dem Corona-Shutdown freut sich die Alexander Tutsek-Stiftung wieder ihre Tore zu öffnen und lädt ein zum Besuch ihrer diesjährigen Ausstellung »About Us. Junge Fotografie aus China« (4. Juni 2020 - 29. Januar 2021). 1. Ausstellungstag: Donnerstag, 4. Juni 2020, 11:00 - 19:00 Uhr Alexander Tutsek-Stiftung, Karl-Theodor-Straße 27, 80803 München Die Ausstellung umfasst insgesamt 70 Fotoarbeiten von 14 jungen chinesischen Künstlerinnen und Künstlern. Die präsentierten Bilderwelten geben Einblicke in ein Land, das zunehmend als wirtschaftspolitische Macht in Erscheinung tritt und dessen Gesellschaft sich in einem tiefgreifenden Wandel befindet. Die Werke vermitteln dem Betrachter nicht nur Eindrücke in fremde Welten, sondern vermögen sei...

Ausstellungsansicht
30.05.2020 - 29.08.2020
Bernhard Knaus Fine Art, Frankfurt am Main
Gezeigt werden die Editionen SILVER LINING, welche wir zur Unterstützung unserer Künstler von den Folgen der Coronakrise herausgegeben haben. Dazu zeigen wir von jedem Künstler ein korrespondierendes Werk. CORONA HILFE Jeden von uns betreffen die Auswirkungen des Corona Virus auf die eine oder andere Art und Weise. In der aktuellen Krise haben vor allem die jüngeren Künstlerinnen und Künstler, die altersbedingt oft noch keine regelmäßigen und gesicherten Einkommen ( z.B. über eine Lehrtätigkeit ) haben, mit wegbrechenden Einnahmen zu kämpfen. Die Galerie Bernhard Knaus Fine Art möchte deshalb schnell und unkompliziert helfen. Gemeinsam mit 15 Künstlerinnen und Künstlern aus dem Galerieprogramm ( Stefan à Wengen, Daniel...

en face

13.03.2020-23.08.2020
Diözesanmuseum St. Afra, Körnhausgasse 3, 86152 Augsburg
?en face" bedeutet ?von vorn (gesehen)" oder ?gegenüber". Im Rahmen dieses Ausstellungsprojektes stehen die Kunstwerke Harry Meyers der kirchlichen Kunst im Diözesanmuseum St. Afra allerdings nicht nur ?gegenüber", vielmehr hat der Künstler sich ganz auf die Sakralkunst eingelassen. In seinen gänzlich aus Farbe aufgebauten Werken fokussiert sich Harry Meyer in besonderer Weise auf den Menschen und die Natur, den Dualismus von Werden und Vergänglichkeit. Dabei geht es um die Erfassung des Elementaren und der Elemente, die sich motivisch in der Darstellung spezifischer Phänomene der Natur, wie Berge, Regen, Jahreszeiten, die Sterne am nächtlichen Himmel oder das Licht niederschlagen.