Kunstplattform


Homepage Homepage Ausstellungen Künstler Künstler Kunstkompass Neue Werke Teilnahme Login Galerien Galerien galerien Gruppen Kunstkompass museen vereine Grußkarten BLOG Benchmarking Shop Kunstplattform-Shop Künstler-Shops Über K.de Mediadaten Kontakt bookmark Sitemap

Newsletter anfordern Impressum Grüsse abrufen Grüsse versenden Board
Auswahl nach:
 Ort:
 Suchbegriff:
Monat: 12/2021  01/202202/202203/202204/202205/202206/202207/202208/2022

Angerer der Ältere

19.09.2021 - 23.11.2021
Stadttheater Fürth
Die Ausstellung kann besichtigt werden in der Zeit zwischen 60 und 30 Minuten vor Vorstellungsbeginn oder zu einer anderen Zeit nach Vereinbarung mit Art-Agency Hammond Tel.: 0911/77 07 27 E-Mail: aah@art-agency-hammond.de www.art-agency-hammond.de Angerer der Ältere ? MUTIGE KUNST Die Rückkehr des Menschen in die Kunst erzwingt gera- dezu eine geistige Rückeroberung der Welt. Keine dieser aufgeladenen moralischen Weltbeglücke- reien haben mich zum Künstler werden lassen, allein meine kindliche Freude am Zeichnen, Malen und Formen bewegte mich damals und auch heute. Nicht dem pseudointellektuellen gesteuerten Chaos und Verwirren- dem galt mein Interesse, sondern dem Ewigen in der Kunst, dem Unerklärlichen, dem Geheimnisvollen ? der Schönheit! Ständig...

18.12.2021 - 19.6.2022
Schloss Karlsruhe
Mystische Frauengestalten, von Fabelwesen bevölkerte Naturlandschaften, florale Ornamente und warme Farbtöne die Formensprache des Jugendstils lädt ein, für eine Weile in andere Realitäteneinzutauchen. Ab dem 18. Dezember 2021 zeigt das Badische Landesmuseum die große Sonderausstellung "Göttinnen des Jugendstils" im Schloss Karlsruhe. In der Ausstellung, die in Kooperation mit dem Allard Pierson Amsterdam und dem Braunschweigischen Landesmuseum entsteht, fühlen sich die Besucher-innen und Besucher in eine Kunstwelt versetzt eine Welt, in der Fantasie und Ästhetik miteinander verschmelzen und nostalgische Sehnsucht sowie stürmische Utopie nah beieinanderliegen. Gleichzeitig wirkt das Ambiente seltsam vertraut. Denn der Jugendstil...
26.11.2021 17:00-18:30
Kaiserpassage Bonn
Am 26.11.2021 findet die Finissage der Ausstellung "Zeitschichten - Les couches du temps" statt. Beendet wird diese mit einer literarischen Veranstaltung anlaesslich des 100. Geburtstags des Kuenstlers Bernard Mandeville (1921-2000). Zum 100-jaehrigen Geburtstag des franzoesischen Kuenstlers Bernard Mandeville (1921 - 2020) zeigt Dagmar Weste, im Rahmen des Kunstprojects PASSAGE, Arbeiten des K?nstlers aus den 80er und 90er Jahren, die vor allem aus Collagen und Werken in Mischtechnik (Malerei, Zeichnung und Collage) bestehen. Die Ausstellung steht unter der Patronage des Institut Fran?ais in Bonn. Mandeville pflegte eine enge Beziehung zur Literatur und insbesondere zur Poesie. "Gibt es heute Morgen ein Gedicht?" Diese Frage, die der Maler in den Jahren 1976 und

17. November 2019 bis 12. September 2021
Neu-Ulm
Pfiffige Solar- und Klimaforscherinnen, geschickte Statikerinnen für geometrische Gebilde und leidenschaftliche Umzugsprofis, werden ab Sonntag, den 17. November, ebenso im Edwin Scharff Museum am Neu-Ulmer Petrusplatz wohnen wie Star-Architekten für Erdhäuser und Tunnelbau, gewiefte Ansprechpartnerinnen für mobiles Wohnen auf kleinstem Raum und Profis für Siedlungsbau und spektakuläre Wohnanlagen. In der neuen Ausstellung im Kindermuseum geht es um Bauten von Tieren und die Architektur der Menschen ?Architektierisch. Bauten von Mensch und Tier? lautet der Titel der interaktiven Ausstellung, die aus dem Grazer Kindermuseum FRida & freD kommt.Siedelweber, Maulwürfe, Bienen oder Einsiedlerkrebse verstecken sich hinter den raffinierten Umschreibungen ihr...
14-05-2021 7pm-8pm
YouTube
Riet van Gerven, curator at SEA Foundation Tilburg/NL leads the artist talk with Hillside Projects (Stockholm/SE) on the occasion of their solo show "Memorial for the Lost" at DAS ESSZIMMER. Parallel to the exhibition at DAS ESSZIMMER, Hillside Projects are also present with the solo show THEY WHO WHERE at SEA FoundationLink to the Live Stream: https://www.youtube.com/watch?v=v9zfgjdNfLo

Martin Halter Glasmaler-Künstler in Bern Schweiz
Glaskunst
Martin Halter Glaskünstler Bern

11.01.21 - Ende Februar 2021
Klösterlistutz 10 CH-3013 Bern
Breit gefächerte Angebote zum Thema Glaskunst und Glasmalerei, finden Sie im Atelier - in Berns älteste Glasmaler-Familientradition der Gegenwart. Lassen Sie sich überraschen, in wieweit sich diese Kunstform stilistisch und aktuell zu repräsentieren vermag. Atelierbesuche nach vorrangiger Terminvereinbarung (Email).

10.12.2020 - 31.01.2021 tbc
Galerie im Turm
DE Wo enden die Ränder des Individuums und wo beginnen die der Gemeinschaft? Wie kann diese reflexive Beziehung genutzt werden, um Wissen und Techniken wiederzuerlangen, die den Korruptionen unterdrückender Systeme widerstehen und sie verändern können? In Hands Full of Air erforscht Monilola Olayemi Ilupeju Verletzlichkeit und Intuition als Ausgangspunkt für eine Praxis der kollektiven Für/Sorge. Bezugnehmend auf den ephemeren Charakter eines blanket forts, einer improvisierten ?Festung? aus Stoffen, entsteht eine immersive Rauminstallation aus Bettlaken und Textilien, die ihre Freund:innen und Künstler:innen aus der ganzen Welt beisteuern. Jeder Stoff verkörpert einen affektiven Moment, eine Spur von Intimität oder eine Geste der Liebe. In di...

Thomas Florschuetz, ohne Titel (Framing) 05, 2019/2020, Archival Pigment Print
Thomas Florschuetz
Framing

14.11.2020 - 30.04.2021
Galerie m, Bochum
Thomas Florschuetz zeigt in seiner Ausstellung Framing fotografische Arbeiten aus der gleichnamigen Serie sowie aus den Serien Jaca, 2010/20, Konstruktion, 2019, Projektion, 2020 und Osterspaziergang, 2020. Gleich der Titel der Ausstellung verweist auf die künstlerische Arbeitsweise des 1957 (in Zwickau) gebornenen Künstlers, der heute in Berlin lebt. Mit der Kamera hält er Aussschnitte, dessen fest, was er sieht und erschafft so neue Sichtweisen und Perspektiven auf die sichtbare Welt. Architektur ist ein immer wiederkehrendes Motiv in Thomas Florschuetz Werk. Er beschäftigt sich überwiegend mit Formen moderner Architektur sowie Gebäudekomplexen weltweit, die eine repräsentative Funktion im kulturellen oder politischen Bereich innehaben.
07.11.2020 - 10.01.2021 (Ausstellungseröffnung aufgrund der Corona Pandemie auf Dezember verschoben)
Kunstraum Kreuzberg / Bethanien
Die Ausstellung Sirene - Goldrausch 2020 zeigt in Kooperation mit dem Kunstraum Kreuzberg/Bethanien vom 07. November 2020 - 10. Januar 2021 die Arbeiten der aktu-ellen Stipendiatinnen des Goldrausch Künstlerinnenprojekts. Das Jubiläum30 Jahre Goldrausch Künstlerinnenprojekt: Das renommierte feministische Projekt aus Berlin präsentiert seine Jahresausstellung; mit Arbeiten von 15 internationalen Künstlerinnen - mit Wohnsitz in Berlin und Wurzeln auf fast allen Kontinenten. Die Schau im Kunstraum Kreuzberg vereint Videofilme, Installationen, Malerei, Soundobjekte, Performances und Skulpturen. Die vielstimmigen Werke verhandeln persönliche und gesellschaftspolitische Fragen sowie Geschichte und Utopie, Mythen und Magie, Individualität und Gruppen....
sprinkle never in-a-rush essence
16.12.2021
Mechenstraße 25, 53129 Bonn
Die Ausstellung sprinkle never-in-a-rush essence präsentiert Arbeiten der niederländischen Künstler:in Jolijn van den Heuvel und Bas de Weerd. Ihre Arbeiten schufen sie zuvor in einem temporären Atelier in der KAISERPASSAGE des Bonner Zenrums, innerhalb von 2,5 Wochen. Durch die Variation verschiedener Materialien entstand Unerwartetes. Inspirationsquelle war sowohl die Heimat in den Niederlanden als auch Triviales aus Bonn, worin sich die verändernde Wahrnehmung der beiden Künstler manifestiert.

Schutzmantelkomplex, 2018, Matthias Aeberli, Ausstellungsansicht play.song.lines. | Foto: ©Matthias Aeberli

18.09.2020 ? 16.01.2021
DAS ESSZIMMER - Raum für Kunst+
Eröffnung: Freitag 18. September, ab 18:00 Uhr und Samstag, 19.09.2020 ab 13h Präsentation von Matthias Aeberli, Freitag 19h / Samstag 16h Bildwechsel: Freitag, 16.10.2020, 19h Freitag, 13.11.2020, 19h Samstag, 12.12.2020, 15h andere, neue Hängung unter Mithilfe des Publikums ? nur nach Voranmeldung, beschränkte Platzzahl ? (Maskenpflicht) Publikation: Freitag, 27.11.2020, 18-21h und Samstag, 28.11.2020, 12-16h Stephan Wittmer (Luzern) präsentiert die in seinem Projekt _957 I.A.M. erschienene Ausstellungspublikation 110_in effigie_Titel für alles Mögliche, in Anwesenheit des Künstlers Artist Talk: Samstag, 16.01.2021, 17h Ingrid Roscheck und Rainer Barzen, KünstlerInnen (beide Köln) im Gespräch mit Matthias Aeberli, live und/oder on...
Ausstellungseröffnung | PASSAGE: Kai Richter und Jonas Hohnke
15-07-21 | 18-20 Uhr
Kaiserplatz 18, Bonn
Das Kunstprojekt PASSAGE nutzt den temporären Leerstand in der Kaiserpassage, im Zentrum von Bonn und macht sie zu einem Ort für Kunst, der auch ausserhalb von Öffnungszeiten und Kontaktbeschränkungen einen Erfahrungsraum schafft. Die Veranstaltung findet in Anwesenheit der Künstler Kai Richter (Düsseldorf/DE) und Jonas Hohnke (Wuppertal/DE) statt.
02.07.2021-31.07.2021
Kaiserpassage, Bonn
Armin Rohr ist ein Maler und Zeichner. Für seine Arbeit nutzt er unterschiedliche, traditionelle Medien wie Papier oder Leinwand. In Zyklen ändert er immer wieder seine Bildsprache indem er von der Abstraktion ins Figürliche wechselt oder beide Formen verbindet. Seine bekanntesten Werke zeichnen sich vor allem durch eine Verknüpfung von umfassenden Wand-installationen, bestehend aus Wandmalereien, Bildern und Zeichnungen, autonomen Ölgemälden und Monotypien aus.Im Kunstprojekt PASSAGE in der Kaiserpassage in Bonn zeigen wir drei von seinen großen, abstrakten Werken auf Leinwand, die seinen Wandmalereien ähnlich sind. In den einzelnen Arbeiten wechseln sich runde, organische Formen mit graphischen Strukturen ab. Das Zusammenspiel von amorphen, abstr...
18-05-2021 19-20 Uhr
YouTube
Die Lesung ?Reading, to Kins? (dt.: Lesung für die Verwandten) von Jonas Böttern, von Hillside Projects, im Museum Koening Bonn/DE ist eine private Lesung für die Geier der Sammlung und basiert auf einem Text von Arundhati Roy.Jonas Böttern, von Hillside Projects, liest den Artikel We Are Witnessing a Crime Against Humanity von Arundhati Roy, der am 28. April 2021 im Guardian veröffentlicht wurde vor einem Komitee indischer Geier im ornithologischen Archiv des Forschungsmuseum Koenig in Bonn/DE. Die Lesung wird live auf unserem YouTube Kanal übertragen.Link: https://youtu.be/94Haj-SPyIs
4. Juni 2020 - 29. Januar 2021
Alexander Tutsek-Stiftung, Karl-Theodor-Straße 27, 80803 München
Nach dem Corona-Shutdown freut sich die Alexander Tutsek-Stiftung wieder ihre Tore zu öffnen und lädt ein zum Besuch ihrer diesjährigen Ausstellung »About Us. Junge Fotografie aus China« (4. Juni 2020 - 29. Januar 2021). 1. Ausstellungstag: Donnerstag, 4. Juni 2020, 11:00 - 19:00 Uhr Alexander Tutsek-Stiftung, Karl-Theodor-Straße 27, 80803 München Die Ausstellung umfasst insgesamt 70 Fotoarbeiten von 14 jungen chinesischen Künstlerinnen und Künstlern. Die präsentierten Bilderwelten geben Einblicke in ein Land, das zunehmend als wirtschaftspolitische Macht in Erscheinung tritt und dessen Gesellschaft sich in einem tiefgreifenden Wandel befindet. Die Werke vermitteln dem Betrachter nicht nur Eindrücke in fremde Welten, sondern vermögen sei...
Panel Discussion: And Now? | Livestream
02-06-21 6-7pm
YouTube
How will we think of art in the future? What kind of exhibition concepts will emerge? How will we meet, exchange and network in the future? We would like to discuss this with you. The invited artists and representatives of off-spaces will each give short, personal statements about the current situation. Afterwards we will open the discussion, which we will stream live via our YouTube channel.

Ausstellungsansicht, Grenzfälle des Raumes, Galerie m, Bochum, 2021, ©Lena von Goedeke
Grenzfälle des Raumes | Borderlines of Space
Lena von Goedeke, Franka Hörnschemeyer, Barbara Köhler, Melanie Manchot, Tanya Poole

14.05. - 25.09.2021
Galerie m, Bochum | Schlossstr. 1a | 44795 Bochum
Grenzfälle des Raumes versammelt signifikante Werke von fünf Künstlerinnen aus den Bereichen Bildhauerei, Malerei und Lyrik, die als Raum- und Soundinstallation für die Galerie m realisiert werden.

12.04.2021
05.06.2021
"Memorial for the Lost" das Ausstellungsproject von Hillside Projects (Emily Berry Mennerdahl & Jonas Böttern, Stockholm/SE) erzählt von Trauer, Verlust und dem grössten, durch Menschen induzierten Artensterben in der Geschichte der Erde.Das Ausstellungsprojekt von Hillside Projects ? Memorial for the Lost ? stellt jene ins Zentrum, die so oft vergessen gehen und die auch aufgrund der COVID-19 Pandemie praktisch vollständig aus dem Blickfeld gerutscht sind. ? Nämlich all jene Tiere, die zu einer Spezies gehören, die gerade am Aussterben ist, denn wir befinden uns mittendrin im größten Artensterben aller Zeiten, das von uns Menschen zu verantworten ist.Die Ausstellung ist ab Montag 12. April 2021, jeweils nach Voranmeldung und mi...

ART IN MARTIN Glaskünstler Bern

06.04.2021
15.06.2021
Glasmalerei - eine Kunstform, welche auch in der Gegenwart einen repräsentativen Stellenwert visualisiert. Im Atelier für Glasmalkunst in Bern, befindet sich Berns älteste Glasmaler-Familientradition der Gegenwart - gegründet 1916. Nach vorrangiger Terminvereinbarung zum Atelierbesuch Kontakt: https://www.glasmalkunst.ch/kontakt werden Sie von Martin Halter (3. Generation) zur Einsichtnahme einer breit gefächerten Auswahl von Glaskunst-Exponaten empfangen. Dieselben sind auch käuflich zu erwerben. Verschiedene Themen repräsentieren sich in unterschiedlicher Verarbeitungstechnik. Lassen Sie sich von dieser Kunstform überraschen.Berner Altstadt am Klösterlistutz CH-3013 Bern

Herwig Turk, Schichtung / Stratification, 2020 Herwig Turk, Schichtung / Stratification, 2020 © Herwig Turk, Bildrecht Wien, 2021

13.03.2021 - 16.05.2021
KUNST HAUS WIEN
Seit mehreren Jahren befasst sich der österreichische Künstler Herwig Turk mit der Flusslandschaft des Tagliamento. Der Wildfluss in der oberitalienischen Region Friaul gehört zu den wenigen nicht regulierten Flüssen der Alpen und verfügt über eine überdurchschnittlich hohe Diversität an Tier- und Pflanzenarten.In seiner künstlerischen Auseinandersetzung mit dem Tagliamento stellt Turk die Flussgebiete als Orte mit unterschiedlichen Nutzungen und kulturellen Zuschreibungen vor. Dem Künstler geht es dabei nicht nur um das Wasser, sondern auch um die BewohnerInnen der angrenzenden Ufer und die Ausläufer des Flusses.Anamnese einer Landschaft wird als multimediale Installation im KUNST HAUS ...

21. Februar 2020 - 12. September 2021
Schloss Karlsruhe
Der beste Freund des Menschen, zuverlässiger Begleiter, nützlicher Helfer, Opfertier oder Rohstoffquelle: Das Tier nimmt innerhalb der Kulturgeschichte des Menschen viele Rollen und Funktionen ein. Die Volontär*innenausstellung Humanimal - Das Tier und Wir im Studio des Karlsruher Schlosses zeigt die Ambivalenzen im Mensch-Tier-Verhältnis auf und eröffnet zeitgebundene tierethische Perspektiven, die zum Nachdenken anregen sollen. Die Anfänge der Tierschutzbewegung werden dabei ebenso beleuchtet wie der in Zeiten künstlicher Intelligenz aufkommende Trend zum künstlichen (Haus-)Tier. Weitere Schwerpunkte der Ausstellung liegen auf den Themen Exotismus, Jagd, Fleischkonsum und Vegetarismus, Religion sowie Unterhaltung. Die in diesem Rahmen einmal mehr...

17.02.2021-28.03.2021
Kunstraum Kreuzberg/Bethanien
Mit einer Ausstellung in zwei Berliner Venues - Kunstraum Kreuzberg/Bethanien und Betonhalle, Silent Green Kulturquartier - und einem Filmprogramm im transmediale Studio beginnt am 23. Januar 2021 das Einjahres-Festival der Transmediale. Der erste Teil des Jahresprogramms bringt künstlerische Positionen zusammen, die Kontrollsysteme infrage stellen und alternative Formen gesellschaftlichen Drucks ausüben, um durch Taktiken der Verweigerung Raum für Möglichkeiten und Hoffnung zu schaffen. Taktiken der Verweigerung und deren Potenzial auf Hoffnung erkundend bringt die Ausstellung künstlerische Positionen zusammen, die unser Verständnis von überdauernden politischen Konflikten infrage stellen und so aus Widersprüchen und Differenzen Zukunftsvisionen g...