Kunstplattform


Homepage Homepage Ausstellungen Künstler Künstler Kunstkompass Neue Werke Teilnahme Login Galerien Galerien galerien Gruppen Kunstkompass museen vereine Grußkarten BLOG Benchmarking Shop Kunstplattform-Shop Künstler-Shops Über K.de Mediadaten Kontakt bookmark Sitemap

Newsletter anfordern Impressum Grüsse abrufen Grüsse versenden Board
Kunstkompass

Künstler       Museen       Vereine       Galerien       Kunsthändler       Auktionatoren
 

  Suchbegriff:

Künstler (alphabetisch nach Nachnamen):
A, B, C, D, E, F, G, H, I, J, K, L, M, N, O, P, Q, R, S, T, U, V, W, X, Y, Z, 0, 1, 2, 3

Freitag Gazmend
Gazmend Freitag wurde am 25. Mai 1968 in Pataqani i Posht?m geboren. Damals arbeitete sein Vater Asllan als Emigrant in Lyon in Frankreich. Mutter Qamile war zwar des Lesens und Schreibens nicht m?chtig, aber daf?r eine grossz?gige, liebenswerte und herzensgute Frau. Sie gebar f?nf Buben, von denen Gazmend der dritte ist. Die Mutter liebte ihre Kinder ?ber alles, k?mmerte sich um deren Ern?hrung, Kleidung und Gesundheit. Ihr Herzenswunsch war eine regul?re Schulbildung der Kinder, weshalb sie daf?r sorgte, dass sie gut lernten.

Schon als Kind stach Gazmend mit seinem Talent f?rs Zeichnen hervor. Als Sch?ler widmete er sich auch der Literatur. Da seine Familie keine Ahnung von Kunst und Literatur hatte, fehlte ihm ihrerseits die Unterst?tzung f?r die F?rderung seiner Talente. Seine Zeichnungen, welche die W?nde der Volksschule schm?ckten, zogen keine besondere Aufmerksamkeit auf sich. Die erste Anerkennung bekam Gazmend von ?Rilindja p?r F?mij?, dem jeden Dienstag f?r Kinder ver?ffentlichten Anhang der kosovarischen Tageszeitung ?Rilindja?, als eines seiner Gedichte den dritten Platz im Kosovo erreichte.

Seine ersten Sch?lerzeichnungen werden im Archiv der Volksschule des Heimatdorfs aufbewahrt. Die Hauptschule absolvierte Gazmend in Fortesa. Die ersten beiden Gymnasiumsjahre verbrachte er in Rahovec, die beiden letzten in Prizren, wo er auch lebte. Danach begann er 1988 ein Jusstudium in Prishtina.

Das war die bitterste Zeit f?r Gazmend, weil nach den ersten beiden Semestern die Universit?t f?r Albaner von den serbischen Machthabern geschlossen wurde. In der Folge nahm er an den Studentenprotesten des Jahres 1989 teil. Einige von ihnen mussten das mit ihrem Leben bezahlen, andere wurden verhaftet oder verfolgt. Darunter auch Gazmend, der mit verlorenen Hoffnungen in sein Heimatdorf zur?ckkehrte.

In dieser hoffnungslosen Situation sah sich Gazmend 1990 gezwungen, nach Deutschland zu emigrieren. Dort entschied er sich gegen den Willen seiner Eltern, die w?nschten, dass er wegen seines starken und weitsichtigen Charakters Jurist werde, f?r ein K?nstlerleben.

Hier verliebte er sich an die f?nf Jahre j?ngere sch?ne deutsche Kristin und heiratete sie. In zehn Jahren Ehe bekamen sie drei h?bsche T?chtern, die er als "Engel auf Erden" bezeichnet.


Da die Ernsthaftigkeit des Malerdaseins Zeit und K?nnen verlangt, sah sich Gazmend dazu veranlasst, Privatstudien bei einigen erfahrenen Meistern zu t?tigen.

2013 begann er Aktzeichnen Universit?tslehrgang an der Kunstuniversit?t Linz bei Mag. Annelies Oberdanner

Seine Arbeiten beinhalten zahlreiche Motive: autobiografische Elemente, Landschaften des Geburtsortes, Portr?ts von unterschiedlichen Leuten, Erinnerungen aus der Kindheit, Aktstudien, Stillleben usw..

Er verwendet haupts?chlich folgende Techniken: Zeichnungen mit Bleistift, Kreide und Tusche sowie ?lfarben auf Kanevas usw.. Alle diese Kunstwerke zeugen von der seelischen Feinf?hligkeit des ambitionierten K?nstlers.

Seit 2004 lebt er in Linz (O?) und ist seither in nationalen und internationalen Ausstellungen und Kunstmessen vertreten und betreibt regen Austausch mit anderen K?nstlerinnen und K?nstlern. Mitglied bei ::kunstprojekte:: in Wien.
J?gerstr.10, 4040 Linz
Tel.: +436801402739
http://www.kunstplattform.biz/gazmend-freitag/index.html
Bewerten / Kommentieren Sie diese Seite


Künstler (alphabetisch nach Nachnamen):
A, B, C, D, E, F, G, H, I, J, K, L, M, N, O, P, Q, R, S, T, U, V, W, X, Y, Z, 0, 1, 2, 3
 
Sie möchten, daß wir einen Link auf Ihre Website setzen?

Neue Links
Eckerle Rudi
(eingestellt von: Eckerle Rudi )

 
stolen past ? lost future / Gestohlene Vergangenheit ? Verlorene Zukunft
(eingestellt von: Badisches Landesmuseum Karlsruhe )
Unser kulturelles Erbe muss gesch?tzt werden!Diesem Grundsatz widmet sich die Dokumentarausstellung ?stolen past ? lostfuture? (gestohlene Vergangenheit ? verlorene Zukunft). Sie ist eine Kooperationdes griechischen Ministeriums f?r Kultur und Sport, des Badischen Landesmuseumsund der Universit?t He ...
 

(eingestellt von: Badisches Landesmuseum Karlsruhe )
Mykene - Die sagenhafte Welt des Agamemnon Die Sonderausstellung, die in Kooperation mit dem griechischen Ministerium f?r Kultur und Sport entsteht, beleuchtet die erste Hochkultur auf dem europ?ischen Festland. Die Sch?tze von Mykene wurden einst mit Homers Mythen in Verbindung gebracht. Unte ...
 

(eingestellt von: Badisches Landesmuseum Karlsruhe )
Art d?co - Aufbruch in die ModerneRaffinierte Formgebung trifft geometrisierende Verspieltheit: Der kontrastreiche Stil des Art d?co zeugt von der Aufbruchsstimmung der 1920er- und fr?hen 1930er-Jahre. Die Sonderausstellung im Keramikmuseum Staufen pr?sentiert ab 1. Februar 2019 bedeutende St? ...
 
Schilder Alexander Christian
(eingestellt von: Schilder Alexander Christian)

 
Wittrich.Art
(eingestellt von: Monika Dunn)
Kunstwerke in Oel, Acryl und Graphit. Kommen Sie mit mir in meine Welt.
 
Maler Illustrator
(eingestellt von: Karl Holtschneider)

 
Engelmann Patricia
(eingestellt von: Engelmann Patricia)

 

Disclaimer
Für Inhalte und Darstellungen, die sich hinter den Links befinden, wird keine inhaltliche Verantwortung übernommen. Die Verweise auf andere Seiten im www sind persönliche Empfehlungen, die zum Zeitpunkt der Erwähnung inhaltlich unbedenklich erschienen. Sofern Inhalte gelinkter Seiten gegen bestehende Gesetze oder gegen die guten Sitten verstossen, distanziert sich die Kunstplattform ausdrücklich davon.